Deutsches Fotomuseum

Aktuelle Austellung
Meisterwerke
Fünfzig berühmte internationale Fotografen des 20. Jahrhunderts

Jan Saudek, Leben, Prag, 1980
16. November 2014 bis 01. März 2015


Deutsches Fotomuseum
Raschwitzer Straße 11-13
04416 Markkleeberg
Telefon: 0341- 6515711

Anfahrtsplan

Geöffnet:
Dienstags bis Sonntag
von 13 - 18 Uhr


     
     
In der Dauerausstellung "Fotofaszination" päsentiert das Deutsche Fotomuseum
die Geschichte der Fotografie in 14 Abteilungen:


Erdgeschoß, Rotunde:

1. Abteilung: Laterna magica, 1800 – 1850



Die Vorläufer der Fotografie: mit Petroleum betriebene Projektoren,
transparente gemalte Streifenbilder, Prismen, optisches Spielzeug.

Erdgeschoß, Rotunde:
2. Abteilung: Die Erfindung der Fotografie, 1839 – 1850


Joseph Nicéphore Niépce (1785 - 1833)

Louis Jacques Mandé Daguerre (1787 - 1851)

William Henry Fox Talbot (1800 - 1877)
Die Erfinder der Fotografie und die frühesten fotografischen Techniken: Daguerreotypie, Ambrotypie.
Im Zentrum der Rotunde wird eine überdimensionale Reprokamera von Hoh und Hahne präsentiert.

Erdgeschoß, Rotunde:
3. Abteilung: Reisefotografie, 1850 - 1900



Installation der kompletten Ausrüstung eines Reisefotografen mit großer Reisekamera und Gepäck
für fotografische Ausrüstung vor Landschaftskulisse und authentische Aufnahmen.

Erdgeschoß, Rotunde:

4. Abteilung: Stereofotografie – die dritte Dimension, 1850 – 1900


Zeus, Wechselsackstereokamera, Hüttig & Sohn, Dresden, ca. 1895
Stereokameras, Stereobilder und Stereogucker. Protegiert durch Queen Victoria bot das Medium
Erkenntnisgewinn und Unterhaltung zugleich.

Rotunde, Aufstieg zur ersten Etage:

5. Abteilung: Zeitstrahl Fotografie, 1850 – 1900


Foto: Robert Geipel          
                                       

Der erste Aufstieg innerhalb der Rotunde präsentiert chronologisch die Fotografie des 19. Jahrhunderts
anhand exemplarischer Motive und bedeutender Fotografen, Hauptthemenkomplexe:
1. Disdéri und das Portrait als Statussymbol
2. die Aneignung der Welt, dokumentierte Ereignisse
3. die künstlerische Fotografie, moralische Wertmaßstäbe

Erste Etage:
6. Abteilung: Atelierfotografie, 1850 – 1900


Atelier Regis, Erika Busch vor großer Atelierkamera, Fürstenwalde, 1895
Installation eines historischen Fotoateliers mit Atelierkameras, Kulisse
und entsprechenden authentischen Aufnahmen.

Erste Etage:

7. Abteilung: Entwicklung der Kameratechnik, 1850 – 1900


Furror, R. Hüttig, Dresden, ca. 1893
Die wichtigsten Meilensteine: von der Plattenkamera zur Rollfilmkamera. 
Raritäten: Detektivkameras, Ferrotypien, Boxenkameras für Jedermann.

Erste Etage:
8. Abteilung: Historische Dunkelkammer, 1850 – 1950


Dunkelkammerlampe, Zeiss Ikon, Dresden, ca. 1927
Installation einer Dunkelkammer, Vergrößerungsgeräte, technische Ausrüstung, Zubehör, Chemikalien etc.
aus 100 Jahren.

Rotunde, Aufstieg zur zweiten Etage:
9. Abteilung: Zeitstrahl Fotografie, 1900 – 2000


Foto: Robert Geipel                                                  
                                                                                                   

Der zweite Aufstieg innerhalb der Rotunde präsentiert chronologisch die Fotografie des 20. Jahrhunderts
anhand exemplarischer Motive und bedeutender Fotografen, Hauptthemenkomplexe:
1. die Entdeckung des Alltags, vom Piktorialismus zur Moderne
2. „Human Interest“, Fotografie der Nachkriegszeit in Ost und West
3. der Fotograf als Autor und die inszenierte Wirklichkeit

Zweite Etage:
10. Abteilung: Entwicklung der Farbfotografie, 1900 – 1936


Keilitz-Farben zum Übermalen von allen Diapositiven und Fotopapieren aller Art
Vom handkolorierten Bild über die Dreifarbenkamera bis zum Wettlauf zwischen Kodak und Agfa
bei der Entwicklung des modernen Farbfilms.

Zweite Etage:
11. Abteilung: moderne Kleinbildkameras, 1920 – 2000


Die legendäre „Leica“ als Meilenstein des modernen Fotojournalismus
Die wichtigsten Kleinbildkameras des 20. Jahrhunderts

Zweite Etage:
12. Abteilung: analoge und digitale Fotografie, 1970 – 2000


Golden Steky, Ricoh Optical Vompany, Japan, ca. 1957
Höhepunkte der analogen Kameratechnik, Raritäten: Miniaturkameras, Spezialkameras

Zweite Etage:
13. Abteilung: Fotografie der Gegenwart


Jeanloup Sieff, Harper's Bazaar, Palm Beach, 1964


Karin Székessy, La belle et le monstre ballentines, 1996
Wichtige Positionen der zeitgenössischen künstlerischen Fotografie: Jeanloup Sieff und Karin Székessy.

Zweite Etage:
14. Abteilung: Fotografien aus der DDR


Peter Langner, aus der Serie Verbotene Fotos, Leipzig, 1976
Fotografien des Leipziger Fotografen, Kamerahistorikers und Gründers des Kamera- und Fotomuseums
Peter Langner aus den Jahren 1975 - 1976, deren Veröffentlichung von der DDR-Zensur verboten wurde.


Gerhard Hopf, Foyer der Universitätsbibliothek, Leipzig, 1989
Impressionen von Gerhard Hopf: Mein Leipzig vor der Wende.